Nabelbruch bei neugeborenen Mädchen komarovsky

Warum entstehen sie? Ist es möglich, ihr Auftreten zu verhindern? Und vor allem - wie kann man dem Baby helfen und sein Leiden lindern? Die Fragen werden vom Kinderarzt der MEDSI-Kinderklinik in Pirogovskaya Alexander Ushakov beantwortet. <

Ursachen für Koliken bei Babys

"Es gibt keine hundertprozentig nachgewiesene und den Ärzten bekannte Ursache für Darmkoliken bei Säuglingen", kommentiert der Kinderarzt Alexander Ushakov. "Verschiedene Faktoren können zu ihrem Auftreten führen." <

- beim Essen ein kleines Stück Luft schlucken; <

- Fütterung des Babys zu große Portionen der Formel; <

- Füttern mit der falschen Formel; <

- Die Ernährung einer Mutter enthält Lebensmittel, die bei einem Kind allergische Reaktionen oder Verdauungsprobleme verursachen. <

Diese Faktoren führen zur Bildung und übermäßigen Ansammlung von Gasen im Darm des Babys. Sie bilden große Blasen, die die Darmwände dehnen und Bauchbeschwerden und häufig starke Schmerzen verursachen. Als Antwort darauf erstickt das Kind vor Weinen. <

„Bei künstlicher Ernährung steigt das Risiko, bei einem Kind eine Darmkolik zu entwickeln“, sagt Alexander Ushakov. - Muttermilch enthält spezielle Enzyme, die das Risiko allergischer Reaktionen beim Baby und von Verdauungsstörungen verringern. Diese Enzyme fehlen in künstlichen Gemischen. Außerdem schluckt das Baby beim Füttern durch eine Flasche mehr Luft als beim Stillen. Dies erhöht auch das Kolikrisiko. "<

Es ist jedoch ein Fehler, künstliche Fütterung als Hauptursache für das Problem zu betrachten. Es tritt häufig bei Säuglingen auf. Die Bildung von überschüssigem Gas kann durch die Ernährung der Mutter verursacht werden, die beim Baby Nahrungsmittelallergien hervorruft, oder durch die natürliche Besiedlung des Darms des Babys durch Mikroorganismen, die auf der Haut der Mutterbrust leben. <

Ursachen des unangenehmen Zustands

Die Hauptursachen für Übelkeit, Durchfall und Schwäche sind: <

  • Drogen oder alkoholische Getränke einnehmen. Die Abhängigkeit von Drogen und Alkohol führt irreversibel zur Zerstörung menschlicher Systeme und Organe. Schlechte Gewohnheiten schwächen das Immunsystem des Körpers. Darüber hinaus führt der Konsum von Alkohol und Drogen zu zusätzlichen Symptomen: Verstopfung, Übelkeit, Mundgeruch. Eine Vergiftung führt zu einer Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakts. Unter dem Einfluss von Schadstoffen beginnen sich die Gewebe der Bauchhöhle zu schwächen, nützliche Substanzen werden schlecht in den Darm aufgenommen, wodurch Verstopfung auftritt. Erwachsene entwickeln häufig Durchfall, nachdem sie viel Alkohol getrunken haben (dies gilt insbesondere für Bier und verschiedene alkoholische Cocktails).
  • Falsches Essen. Der moderne Lebensrhythmus, an den sich ein Mensch gewöhnt hat, erlaubt ihm nicht, normal zu essen, da nur noch sehr wenig Zeit für die Zubereitung des richtigen Essens und eine gesunde Erholung bleibt. Die meiste Zeit verbringen die Menschen lieber mit Arbeit, Geschäftstätigkeit und Problemlösung, daher achten sie kaum auf die richtige Ernährung. Mit der Zeit beginnt ein solcher Lebensstil, die Organe des Verdauungssystems schwer zu schädigen: Störungen des Magen-Darm-Trakts sowie andere Krankheiten können auftreten. Wenn die Nahrung nicht rechtzeitig in den Magen gelangt und Salzsäure beginnt, die Wände zu korrodieren, führt dies zu Sodbrennen und Erbrechen.
  • Stress kann bei Erwachsenen auch Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Schwäche und Fieber verursachen. Emotionale Überlastung, Stress während des Tages, Depressionen können unangenehme Symptome hervorrufen. In diesem Fall treten häufig Übelkeit, Schmerzen im Rückenbereich, Blähungen und Sodbrennen auf. Übermäßige Erfahrungen führen zu Magenkrämpfen. Infolgedessen können häufige Erfahrungen zu ernsthaften Gesundheitsproblemen und sogar zu Krankheiten führen, beispielsweise zu einem Geschwür.
  • Übermäßige Mengen an Junk Food essen. Lebensmittel, die in jedem Geschäft verkauft werden, sind reich an Kohlenhydraten und Salz. Jede Art von Fast Food kann solchen Lebensmitteln zugeschrieben werden - es gibt fast nichts Nützliches für den menschlichen Körper. Der regelmäßige Verzehr dieser Art von Lebensmitteln führt zu Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt: Durchfall, Mundgeruch, Sodbrennen und Dysbiose. Es hat sich gezeigt, dass das Essen großer Mengen Fast Food zu Fettleibigkeit, Schläfrigkeit auch im Ruhezustand und Demenz führt.
  • Bauchschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Schwäche und Schwindel infolge von Medikamenten. Der Verlauf der Einnahme von Medikamenten, insbesondere von Medikamenten mit starker Wirkung, ist streng nach den Vorschriften des behandelnden Arztes durchzuführen. Es ist verboten, die Dosierung unabhängig zu ändern und Medikamente länger als vorgeschrieben zu verwenden. Wenn die ersten unangenehmen Symptome auftreten, ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Bei der Einnahme von Medikamenten mit starker Wirkung kann es bei dem Patienten zu Nebenwirkungen in Form von Erbrechen kommen, einem Anstieg des Magensäuregehalts, der mit einfachen Medikamenten nur schwer zu reduzieren ist. Um das Unwohlsein loszuwerden, empfehlen Experten, die Einnahme von Antibiotika abzubrechen. In einigen Fällen steigt die Temperatur des Patienten zusammen mit einem hohen Säuregehalt an.
  • <

    Es wird NICHT empfohlen, Erbrechen und Durchfall zu beenden

    Erbrechen und Durchfall entfernen Viren und deren Toxine aus Magen und Darm. Indem Sie Erbrechen und Durchfall stoppen, sperren Sie die giftigen Giftstoffe im Inneren. Sie werden in den Blutkreislauf aufgenommen und vergiften den Körper. Sehr oft steigt eine Stunde nach der Einnahme von Motilium oder Cerucal eine hohe Temperatur an, Schüttelfrost tritt auf, Kopfschmerzen - dies sind giftige Giftstoffe, die in das Blut eindringen. <

    Wenn Erbrechen und Durchfall für Sie körperlich unerträglich sind oder Sie einen wichtigen Geschäftstermin haben, dann: <

    • Erbrechen unterdrücken - Motilium (durch den Mund), Cerucal (Injektion);
    • Durchfall stoppen - Loperamid (Imodium, Lopedium, Enteroben, Suprilop), Lispafen, Reasek, Debridat.
    • <

      Präventionsmaßnahmen

      Der Hauptfaktor bei der Vorbeugung von Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen und Schwäche ist die Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene. <

      • Es ist verboten, Rohwasser aus dem Wasserhahn oder aus dem Brunnen auf der Baustelle zu trinken.
        • Es ist wichtig, Obst und Gemüse vor dem Essen gründlich zu waschen.
        • Getränke und Lebensmittel müssen vor Insekten geschützt werden, indem sie mit etwas bedeckt werden.
        • <

          Am Ende einer Mahlzeit ist es verboten, ungewaschenes Geschirr in der Spüle zu lassen, und es wird auch empfohlen, alle Krümel vom Tisch zu entfernen. Es ist wichtig, einen speziellen Deckel auf dem Mülleimer anzubringen und ihn jeden Tag herauszunehmen. <

          Übelkeit, Durchfall und Schwindel als Krankheitssymptome

          Arten von Verstopfung

          Dieses Problem ist eines der unangenehmsten, weil es dem Kind ein großes Anliegen ist. Er weint, ist ständig ungezogen, kann nicht schlafen und weigert sich zu füttern. <

          Nicht alle Eltern verstehen den Grund für dieses Phänomen, daher beginnen sie schnell, einen Einlauf zu machen oder einen Babysaft zu geben. Wenn das Baby länger als zwei Tage nicht auf die Toilette gegangen ist, sollten Sie vorsichtig sein. Dies ist das wahre Zeichen von Verstopfung. Kleine Babys können sich 3-4 mal am Tag entleeren. Mit zunehmendem Alter sinkt diese Zahl auf zwei. <

          Es ist notwendig, aufmerksam zu sein und den Zustand des Kindes zu überwachen. Einige Babys gehen vielleicht nicht jeden Tag auf die Toilette, aber sie sind fröhlich, fröhlich und gesund. <

          Wenn das Baby immer noch nicht leer ist und gleichzeitig auch schreit, das Essen verweigert, nicht schläft, kann es einfach in keiner Weise auf die Toilette gehen. <

          Hat ein Baby Verstopfung, was zu tun ist?

          Eine mechanische Stimulation des Stuhlgangs bei einem Säugling mit Hilfe eines speziellen Gasschlauchs durch Einführen in das Rektum des Kindes bis zu einer Tiefe von nicht mehr als 3 cm ist akzeptabel. Das Röhrchen muss desinfiziert und seine Spitze mit Vaseline oder Sahne bestrichen werden. <

          WICHTIG: Es ist nicht zulässig, Seifenstücke in das Rektum des Kindes einzuführen. Dies kann zu Verbrennungen der Schleimhaut führen. <

          Gründe

          Um die richtige Behandlung zu wählen, müssen Sie zuerst die Ursachen der Stuhlretention verstehen. Es gibt mehrere von ihnen. <

          • Mamas unangemessene Ernährung. Alle Babys sind sehr abhängig von der Ernährung ihrer Mutter. Deshalb ist es so wichtig, die Lebensmittel im Auge zu behalten, die sie isst. Einige von ihnen können Verstopfung verursachen. Dazu gehören Backwaren, Bananen, Reis, Nüsse, viel Fleisch, viel schwarzer Tee und Kaffee und manchmal Saft. Sie sollten diese Produkte nicht vollständig aufgeben, sondern nur ihre Verwendung einschränken.
          • Wassermangel. Es wird besonders häufig von flaschengefütterten Babys erlebt. Der Ausweg liegt auf der Hand - um die Krümel mit viel Feuchtigkeit zu versorgen.
          • Verletzung der Mikroflora. Die Einnahme von Antibiotika durch die Mutter wirkt sich häufig negativ auf den Zustand der Kinder aus. Ein Neugeborenes kann deshalb oft verstopft sein.
          • Leistungsänderung. Wenn das Kind zuvor nur Muttermilch gefüttert und dann plötzlich künstlich gefüttert wurde, wird es sich sicherlich unwohl fühlen. Sein Verdauungssystem hat einfach keine Zeit zum Wiederaufbau.
          • Frühe Ergänzungsnahrungsmittel. Viele Mütter sind ungeduldig, ihrem Baby ab den ersten Monaten „normales“ Essen zu geben. Kinderärzte raten davon ab, sich damit zu beeilen. Sie müssen Ergänzungsnahrungsmittel mindestens dann einführen, wenn das Baby sechs Monate alt ist. Früheres Essen kann sich negativ auf das Verdauungssystem der Krümel auswirken. / ul> <

            Warum Hämorrhoiden Blutungen verursachen können

            Wenn Hämorrhoiden zu bluten beginnen, zeigt dies das Fortschreiten der Krankheit an. Um chirurgische Eingriffe zu vermeiden, sollten Sie dringend einen Proktologen um Hilfe bitten. Im ersten Stadium werden kleine Blutstropfen auf dem Toilettenpapier beobachtet, aber dann können starke Blutungen auftreten. <

            • Die massive Entladung nimmt bei längerer Verstopfung signifikant zu. Gehärtete Fäkalien verletzen den Plexus hämorrhoiden, Blutungen beginnen. Durchfall wird aber auch zur Ursache von Blutungen. Lose Stühle reizen die Darmschleimhaut, die dünner und geschädigt wird.
            • Menschen mit angeborenen Gefäßerkrankungen sind anfällig für die Entwicklung von Hämorrhoiden. Während des Stuhlgangs verursacht eine starke Belastung einen starken Druck in den Knoten und die Wände der Gefäße reißen und beginnen zu bluten.
            • Starke Blutungen treten auf, wenn ein Knoten platzt. Dies geschieht bei fortgeschrittenen Hämorrhoiden, wenn eine Entzündung der Plexusknoten zur Bildung von Blutgerinnseln geführt hat. Es ist sehr schwierig, das Blut zu stoppen; Krankenhausaufenthalt ist erforderlich. Sogar manchmal muss eine Bluttransfusion durchgeführt werden.
            • <

              Achtung! Wenn Blutungen aus dem Anus auftreten, denken Sie nicht sofort an Hämorrhoiden. Es ist besser, sich einer Untersuchung zu unterziehen, um die genaue Ursache zu ermitteln, die die Freisetzung von Blut ausgelöst hat. ... Bei anderen Krankheiten wird manchmal Blut aus dem Anus freigesetzt, daher müssen Sie den Unterschied zwischen hämorrhoiden Sekreten kennen.

              Sie haben bestimmte Funktionen: <

              Bei anderen Krankheiten wird manchmal Blut aus dem Anus ausgeschieden, daher ist es notwendig, den Unterschied zwischen Hämorrhoiden zu kennen. Sie zeichnen sich durch bestimmte Merkmale aus: <

              Wenn das Blut jedoch in einem ruhigen Zustand erscheint, deutet dies auf andere Pathologien hin: Onkologie, Polypen oder die Folgen erfolgloser medizinischer Manipulationen. <

              Sehen Sie sich ein Video über Blutungen mit Hämorrhoiden an: <

              Was bedeutet ständige Blutung? <

              Oft sollten blutende Hämorrhoiden niemals ignoriert werden. Das Risiko gefährlicher Komplikationen steigt. Die Entladung geht immer mit einer Entzündung einher. <

              Das Eindringen von Mikroben in die Wunden verursacht eine eitrige Komplikation - Paraproktitis und sogar eine Fistel bilden sich. Und solche Pathologien werden nur in einem Krankenhaus behandelt, sonst kann alles zum Tod führen. <

              Behandlung von Hämorrhoiden mit Blut, Überprüfung von Medikamenten und alternativen Methoden

              Die Therapie bei blutenden Hämorrhoiden ist komplex und individuell, abhängig von der Schwere der Blutung und den physiologischen Eigenschaften des Patienten. In den Anfangsstadien einer Hämorrhoidenerkrankung reichen Ruhe und eine spezielle Ernährung aus. Bei häufigem Wiederauftreten stellt sich die Frage nach der Behandlung von Anämie. In jedem Fall ist es notwendig, die Grundursache für Blutungen festzustellen und zu beseitigen. <

              Symptome einer Nabelhernie bei Neugeborenen sind ein Phänomen, das ziemlich häufig auftritt, da dies eine der häufigsten Pathologien ist. Natürlich ist in einem solchen Zustand sowohl für das Baby selbst als auch für seine Eltern wenig Angenehmes, aber selbst wenn Sie alarmierende Symptome bemerken, sollten Sie nicht in Panik geraten: Ein Nabelbruch bedroht praktisch nicht die Gesundheit und das Leben des Babys. Je früher Sie jedoch Probleme erkennen, desto besser. Also, was sind die häufigsten Symptome einer Nabelhernie bei Neugeborenen? <

              1. Drehen Sie das Baby in eine aufrechte Position. Selbst wenn die Eltern das Baby in den Armen halten, können im Nabelbereich ungewöhnliche Vorsprünge in verschiedenen Größen und Formen sichtbar werden. <

              2. Wenn Sie den Bauch der Krümel vorsichtig mit Ihren Fingern berühren, spüren Sie sofort die Ränder des Nabelrings sowie den hervorstehenden weichen Teil der Hernie selbst, der leicht weiter hineinreichen kann das Peritoneum. <

              3. Wenn ein Baby weint oder gestresst ist (z. B. während eines Stuhlgangs), schwellen sowohl der Nabel als auch die Bereiche um ihn herum an. <

              4. Der Durchmesser des Nabelrings scheint zu groß zu sein, und selbst wenn das Kind wächst, nimmt er nicht wesentlich ab. <

              Natürlich sind dies nicht alle Symptome einer Nabelhernie bei Neugeborenen. Kinder neigen dazu, unruhig zu werden, schlecht zu schlafen und zu essen (aufgrund von Bauchschmerzen). In der Regel reagieren Eltern, die bereits gelernt haben, sich gut zu fühlen und rechtzeitig zu bemerken, dass sich das Baby um etwas Sorgen macht, ihm Unbehagen bereitet, schnell genug auf alarmierende Anzeichen. <

              Warum entwickelt sich bei Neugeborenen ein Nabelbruch? Die Gründe für den Beginn und die Entwicklung dieser Pathologie können unterschiedlich sein. Oft ist eine Hernie angeboren, erblich: In diesem Fall treten Probleme aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur der Bauchdecke auf. Zum Beispiel kann der muskuläre Nabelring geschwächt werden, manchmal tritt der Vorsprung des Peritoneums aufgrund einer schlechten Entwicklung des Bindegewebes auf (besonders häufig tritt dies bei frühgeborenen Babys auf). <

              Zusätzlich kann ein Nabelbruch erworben werden. Es tritt aufgrund von Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt, Verstopfung oder häufigen Blähungen auf. Muskelverspannungen können auch einer der Gründe sein. <

              Lassen Sie uns nun darüber sprechen, wie ein Nabelbruch bei Neugeborenen behandelt werden kann, dessen Symptome bei jungen Eltern erhebliche Bedenken hervorrufen. Zu den allgemeinen Behandlungsmethoden zur Stärkung gehören regelmäßige Gymnastik und ein spezieller Massagetherapeut (am besten, wenn Ihr Kinderarzt Ihnen beibringt, wie es geht). Bewegung im Wasser hat auch eine gute Wirkung. <

              Hilfreicher Artikel? Teilen Sie den Link auf Vkontakte <

              Massagen und andere Eingriffe werden in der Regel durchgeführt, nachdem der Nabelbruch mit einem speziellen Heftpflaster neu positioniert wurde. Auch hier ist es für den Arzt besser, dies zu tun. Die Mutter selbst kann diese Aufgabe jedoch bewältigen, indem sie alle Empfehlungen konsequent befolgt. <

              Im Säuglingsalter heilt ein Nabelbruch normalerweise von selbst. Aber ältere Kinder benötigen manchmal sogar chirurgische Eingriffe. Ärzte greifen jedoch nur bei Auftreten einiger Komplikationen und erst nach Erreichen des 3. Lebensjahres auf solche Maßnahmen zurück. <

              Jetzt wissen Sie, welche Symptome einer Nabelhernie bei Neugeborenen vorliegen und wie solche Pathologien behandelt werden. <

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.