Von Omlup nach Lüttich über San Remo und Roubaix: Ein detaillierter Überblick über die größten Herrenrennen des Frühlings

Der Spring Classic ist eine Reihe von eintägigen Rennen, die in ganz Nordeuropa stattfinden. Mit einigen der ältesten und bekanntesten Ereignisse des Sports sind sie tief in die Geschichte und das Erbe des Radsports eingedrungen. <

Sie werden Ende Februar mit Omloop Het Nieuwsblad und Kuurne-Brüssel-Kuurne beginnen und dann in Richtung Mailand-San Remo, Gent-Wevelgem, Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix abbiegen Einige andere. weniger prestigeträchtige Rennen. Nach einer kurzen Pause richtet sich die Aufmerksamkeit auf eine Reihe von Frühlingsklassikern, die zusammen als Ardennenklassiker bekannt sind. Dazu gehören das Amstel Gold Race, die Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich. <

Jedes Rennen hat seinen eigenen Charme und seine eigenen Eigenschaften: Der Bürgersteig oder das Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix und die flämischen Eisberge definieren die Elemente von zwei der bedeutendsten Rennen. Paris-Roubaix, Flandern und Mailand-San Remo sowie Lüttich-Bastogne-Lüttich haben den Status eines Denkmals - ein Label, das den prestigeträchtigsten eintägigen Radrennen gewidmet ist. Das fünfte und letzte Denkmal für das Radfahren ist die Lombardei, die im Herbst stattfindet. <

Die Frühjahrskampagne beginnt an diesem Wochenende, wenn Omloop Het Nieuwsblad und Kuurne-Brussel-Kuurne den Vorhang für das öffnen, was traditionell als "Eröffnungswochenende" bezeichnet wird. <

Jasper Stuyven und Yves Lampaert kämpfen beim Rennen 2020 gegen den berühmten Muur van Geraardsbergen <

Für treue Fans ist das Eröffnungswochenende und insbesondere Omloop Het Nieuwsblad der wahre Start in die Rennsaison. Das Rennen hieß nach der Zeitung Omloop Het Volk, aber als dieser Name mit einer anderen Veröffentlichung, Het Nieuwsblad, zusammengeführt wurde, wurde für das 64. Rennen ein neuer Name erstellt. <

Der Wettbewerb ist seit 2017 Teil der WorldTour, und Fahrer wie Eddie Merckx, Freddie Martens und Johan Museuv haben alle den Sieg in einem Rennen gespürt, das 1945 begann. <

Das belgische Rennen findet nur 24 Stunden vor Kuurnet-Brüssel-Kuurnet statt und ist wohl eine herausfordernde Begegnung mit mehr Anstiegen und einem insgesamt aggressiveren Ansatz, da die Teams versuchen, das Rennen in kurze, aber steile Serien zu unterteilen Anstiege, die dem Ziel vorausgehen. Es gibt insgesamt 13 Anstiege oder Eisberge, wie sie genannt werden, und 14 Kopfsteinpflastersektoren, was für die Teams viel Terrain bedeutet, um das Hauptfeld aufzuteilen. Sowohl dieses Rennen als auch Kuurnet-Brüssel-Kuurnet geben Taufen durch Kälte, Wind und Regen, enttäuschen aber selten. <

Wenn Greg Van Avermaet dieses Jahr gewinnt, ist er der vierte Fahrer, der drei Titel gewinnt, was dem Rekord von Peter Van Petegem, Joseph Bruyere und Ernest Sterks entspricht. <

Was ist im Jahr 2020 passiert? <

Jasper Stuyven (Trek-Segafredo) hat bewiesen, dass sein Sieg in Kuurna-Brüssel-Kuurna im Jahr 2016 kein Zufall war, indem er Yves Lampaert (Detsönink-QuickStep) davon überzeugt hat, zwei Personen zu sprinten. Das Paar war Teil einer Siegerbewegung, die sich über 70 km bildete, bevor sich das Duo vom berühmten Muur van Gerardsbergen löste und nur Soren Krag Andersen (Team Sunweb) folgen konnte. <

Der Däne wurde vor der Ziellinie rausgeschmissen, konnte aber trotz einer mutigen Verfolgung durch Matteo Trentin auf dem dritten Platz bleiben. Steven war zu schnell und zu flink für Lampaert im Ziel, und es sah so aus, als hätte Trek-Segafredo mit Steven und dem damaligen Weltmeister Mads Pedersen endlich die ein oder zwei Treffer erzielt, die sie gesucht hatten. <

Die Tatsache, dass Ian Stannard das QuickStep-Trio von Tom Bunen, Nicky Terpstra und Stein Vandenberg im Jahr 2015 im Alleingang zerstört hat, bleibt eine der besten von David vs. Goliath-Geschichten des letzten Jahrzehnts, aber Omlup oder Het Folk, wie Puristen ihn immer noch nennen, haben immer eine besondere Aura geschaffen, mit dem aufrichtigen Gefühl - zumindest in Belgien -, dass das erste Wochenende den wahren Beginn der Radsportsaison markiert. Es ist immer kalt und frostig, aber die Schwere wird durch die Wärme leidenschaftlicher Bewunderer ausgeglichen. <

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.